foto_geschichte_01Alfred Dreher, geboren 1892, der eigentliche „Urvater“ der Firma, macht 1926 in Berlin seinen Klempnermeister. Er arbeitet bis zum 2. Weltkrieg selbständig bis er nach russischer Zwangsarbeit auf der Krim wieder in Berlin seiner Tätigkeit nachgeht.
1963 übernimmt einer seiner Söhne, Peter Dreher, geboren 1935, als frisch gebackener Dachdeckermeister das Ruder.foto_geschichte_02
Er führt das Geschäft 33 Jahre durch das geteilte und dann wiedervereinte Berlin.

Bereits 1987 bekommt mit dem Einstieg seines Sohnes Burkhard Dreher, geboren 1967, die Firma ihren jetzigen Namen „Dreher & Sohn Dachbau GmbH.Burkhard Dreher fängt mit der Ablegung der Meisterprüfung 1990 am Bundesbildungszentrum Mayen/Eifel an, die Geschichte der Firma fortzuführen.
Ab 1996 übernimmt er zusammen mit seinem Bruder Holger Dreher, geboren 1970, der seine Meisterprüfung 1994 an der Dachdeckerfachschule in Lehesten/Thüringen ablegt, die Geschäftsleitung.

foto_geschichte_03Burkhard Dreher besucht ab 2004 die Sachverständigenseminare bei der Handwerkskammer Berlin und bietet seit 2005 Sachverständigengutachten im Bereich Dachdeckerarbeiten an.

Mit dem Führungsduo und einem engagierten Team von 6-8 Mitarbeitern stellen wir uns den großen Aufgaben, die uns heute und in Zukunft erwarten und stehen mit Rat und Tat zur Verfügung.